Internationales Volleyball-Turnier auf Mallorca

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Internationales Volleyball-Turnier auf Mallorca vom 17. Bis 23. Mai 2017

 

Seit 14 Jahren im Mai richtet das Schulzentrum I.E.S. Bendinat/Mallorca gemeinsam mit mehreren italienischen Gymnasien ein internationales Volleyballturnier für Mädchen aus. Mit dem Beginn des ersten gemeinsamen EU-geförderten Comenius-Projekts im Beruflichen Gymnasium in 2013 wurden auch die neuen Partnerschulen ZSE Torun/Polen und die BBS Syke Europaschule eingeladen. Inzwischen gibt es ein neues EU-Projekt i m Programm Erasmus+ „The European ABC“, so dass die Organisation und eine finanzielle Teilförderung im Rahmen dieses Projekts möglich ist.

Anfangs war es nicht einfach, eine Mannschaft an der BBS zusammen zu bekommen, weil Volleyball in Deutschland nicht so verbreitet und beliebt ist wie z. B. in Italien. Inzwischen hat sich die Volleyball AG unter der Leitung von Brigitta Nogga und Hermann Hollwedel etabliert, und es wird einmal in der Woche nachmittags trainiert. Dennoch konnten unsere Teilnehmerinnen kaum das Niveau der italienischen Spielerinnen, die Volleyball als Leistungskursfach belegen, erreichen.

Nach 13 Siegen in Folge und manch sehr einseitigen Partien, schlug der Trainer Marco Collini vom italienischen Gymnasium Galileo Galilei eine Neuerung vor: Alle Nationalitäten werden gemischt und im Vorfeld nach Leistungsstand einem Trainerteam zugeordnet. Die „deutsche“  Mannschaft hieß „Europe La Lonja“ (benannt nach dem alten Fischmarkt im Hafen von Palma) in orangefarbenen Trikots. Auf einer extra eingerichteten Facebook-Seite konnten wir die Mädchen von La Lonja im Vorfeld etwas kennen lernen.

Durch die gute Motivationsarbeit, vielen Gespräche (auch mit Händen und Füßen) und Aufmunterung, wenn man ausgewechselt wurde, bildete sich eine wirklich europäische solidarische Mannschaft, die im Finale – trotz 10 Punkten Rückstand in der zweiten Runde – triumphierte. Ausschlaggebend war sicherlich das strategische Geschick von Herrn Hollwedel nach 40 Jahren Turnier-Erfahrung, die Spielerinnen nach ihren Fähigkeiten einzusetzen und zur richtigen Zeit Auswechslungen vorzunehmen, so dass das BBS-Trainerteam  mit „Europa La Lonja“ den 1. Platz zu Recht gewann und einen schönen Pokal nach Syke zurück bringen konnte.

Durch die gemeinsame Unterkunft, Mahlzeiten und kulturellen Aktivitäten mit jungen Italienerinnen, Polinnen und Spanierinnen erlebten die deutschen Teilnehmerinnen – Schülerinnen aus dem BG und WuV – ein europäisches Miteinander, konnten ihre Fremdsprachenkenntnisse anwenden und natürlich auch die schöne Insel, die im Frühjahr noch vom Massentourismus verschont ist, kennen lernen.

Im nächsten Jahr wird es das 15. Jubiläum von „International Volley Mallorca“ geben, leider auch das Abschiedsturnier von dem spanischen Organisator Alfredo Zamorra vor seinem Ruhestand, und so wird es eine ganz besondere Veranstaltung mit vielen ehemaligen Teilnehmerinnen werden.

Wir danken der Schulleitung, dem Schulförderverein der BBS Syke, den Familien der Schülerinnen für die Unterstützung und natürlich der IES Bendinat, die uns zu Ausflügen, Besichtigungen, Picknicks u. v. m.  einlud.

Fotos:

https://photos.google.com/album/AF1QipOTu_eW71angn_n94grpT6EFVAbTg-wuN8ZHWJa

 

Schülerfirma "Crea Inclusivo"

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Vertragsunterzeichnung Schülerfirma „Crea Inklusivo“

Die Schülerfirma „Crea Inklusivo“ wurde im August 2016 gegründet und besteht aus einer Kooperation zwischen der Berufsbildenden Schule und dem Bildungszentrum Delme Werkstätten Syke.

Wir produzieren kleine Multifunktionstaschen, die für verschiedene Zwecke verwendet werden. Man kann sie zum Beispiel für Kosmetik, Unterlagen oder auch Tabak gebrauchen. Diese Taschen tragen den Eigennamen „Inklusivos“. Wir entwickeln, produzieren und verkaufen sie. Insbesondere achten wir darauf, nachhaltig zu arbeiten und verwenden deshalb nur Materialien aus der Region.

Das Bildungszentrum Delme gGmbH ist ein Lernort für berufliche Bildung innerhalb des Landkreises. Zielgruppe sind u.a. Menschen mit Einschränkungen, die sich auf den Weg in das Arbeitsleben machen und dafür besondere Begleitung benötigen – vorübergehend oder dauerhaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schüler der BBS Syke besuchen die Schulform Hauswirtschaft und Pflege – Schwerpunkt persönliche Assistenz. Die Schulform dient der Orientierung in Pflegeberufen und dauert 1 Jahr. Ansprechpartnerinnen sind Frau Albrecht und Frau Ellerbrock. Vielen Dank an alle Beteiligten für das Engagement in diesem tollen Projekt!

   

Mathematikwettbewerb Känguru

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Das Känguru der Mathematik 2017

Bei ausgelassener und frühlingshafter Stimmung war die Mehrzweckhalle unserer BBS Syke am Donnerstag (17.03.2017) gut besucht. Unter der organisatorischen Leitung von Britta Kunkel (sowie der Unterstützung von Alexandra Addicks und Andreas Rose) nahmen zum 5. Mal 77 Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen des Beruflichen Gymnasiums freiwillig am Känguru-Wettbewerb teil.

 

Der mathematische Multiple-Choice-Wettbewerb ist für rund 6 Mill. Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit, bei dem deutschlandweit über 850.000 Schülerinnen und Schüler aus etwa 10.900 Schulen angemeldet waren.Es geht bei diesem Wettbewerb um Spaß an der Mathematik sowie um das Fördern und Fordern. Gerade die vermeintlich schwächeren Schülerinnen und Schüler schneiden teilweise als Klassenbeste ab.

 

Die Idee für diesen Wettbewerb stammt aus Australien und wurde von zwei französischen Mathematiklehrern nach Frankreich geholt. Zu Ehren der australischen Erfinder wurde er "Kangourou des Mathématiques" (Känguru der Mathematik) genannt. Immer mehr europäische Länder wurden für eine Teilnahme gewonnen, und so wurde 1994 der internationale Verein "Kangourou sans frontieres" (Känguru ohne Grenzen) mit Sitz in Paris gegründet. Für Deutschland ist der Berliner Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ zuständig.

 

Jeder Teilnehmer erhält einen Preis. Außerdem gibt es ab einer bestimmten Punktzahl sogar zusätzliche Preise. Wenn wir die Ergebnisse aus Berlin erhalten, werden wir in einigen Wochen die Sieger unserer Schule küren können.

(Text: AdA)

   

Mr BIB

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

"Mr. BIB:" 24jähriger plant die Berufsmesse

Syke - Von Anke Seidel. Als 16-Jähriger hat er die Berufs-Informations-Börse (BIB) selbst besucht ?– heute ist er 24 Jahre alt und Chef-Organisator dieser Drehscheibe für Ausbildung und berufliche Karriere: Dennis Hammer plant zurzeit die 15. Auflage dieser Messe an der BBS Europa-Schule Syke. Vom 9. bis zum 11. Februar bieten dort 97 Aussteller Informationen an. „Das ist Rekord“, weiß Dennis Hammer.

Für weitere Informationen klicken Sie auf den untenstehenden Link:

Informationen zum Artikel

   

Stammzellenspende

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

   

Nesteldecken

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Nesteldecken B1YPA

Wir, die Klasse B1YPA, haben in Zusammenarbeit mit Frau Linderkamp im ersten Halbjahr eine Nesteldecke genäht. In Zweiergruppen haben wir neun Decken erstellt.

Diese geben wir für gute Zwecke in verschiedene Einrichtungen für alte oder behinderte Menschen.

In diesen Einrichtungen befinden sich alte und teilweise demente Menschen, die häufig nesteln. Das bedeutet, dass sie gerne Dinge anfassen. Durch die Decken mit Fühlelementen wie Holzringen, Reißverschlüssen oder Knöpfen werden taktile Reize gesetzt, und die Feinmotorik wird angeregt.

Ein großes Dankeschön gilt Frau Linderkamp, die uns dieses Projekt ermöglicht hat. Durch dieses Projekt konnten wir viele Erfahrungen sammeln.

   

S cool Shakes

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Schülerfirma S´cool Shakes der BBS Syke erhält 500 € Förderung

Die Schülerfirma S´cool Shakes besteht seit etwas über einem Jahr und wird im Rahmen des Wirtschaftspraxisunterrichtes der einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft mit Schwerpunkt Einzelhandel von den Lehrkräften Karen Claßen und Michael Jünemann betreut.

Die Schüler produzieren und verkaufen unteranderem Milchshakes, Orangensaft und Smoothies. Die Bewerbung als Fair Trade Botschafter bei der „SCHUBZ Lüneburg“ in Kooperation mit „Eine Welt Netz NRW“ war erfolgreich. Nun erhielt die Schülerfirma das Projektbudget in Höhe von 500,00 € ausbezahlt. Das Geld dient zur Unterstützung dazu den Fairtrade-Gedanke in die Schule hineinzutragen. Die Schülerfirma unterhält nun Geschäftsbeziehungen beispielsweise mit GEPA und EL Puente. Dank der finanziellen Mittel ist eine Anschubfinanzierung von fair-gehandelten Produkten möglich. Schokolade, Kakao und Kekse sind der erste Versuch. Das Projekt „Fairtrade-Botschafter“ startete im Juli 2015 und wird mit diversen Veranstaltungen bis April 2017 fortgesetzt. Natürlich freuen sich alle Beteiligten auf die BIB, die als große Chance gilt neue, engagierte und motivierte Schüler(innen) für das nächste Schuljahr 2016/17 kennen zu lernen.

1. Workshop „Fairtrade-Botschafter“ in Lüneburg mit Teilnahme von 18 niedersächsischen Schülerfirmen vom 26.11 - 27.11.2015. Mit dabei: Malte Scharf, Sven Stumpenhusen Schüler der Einjährigen Berufsfachschule B1WEH der BBS Syke mit der betreuenden Lehrkraft Michael Jünemann.