Mathematikwettbewerb Känguru

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Das Känguru der Mathematik 2017

Bei ausgelassener und frühlingshafter Stimmung war die Mehrzweckhalle unserer BBS Syke am Donnerstag (17.03.2017) gut besucht. Unter der organisatorischen Leitung von Britta Kunkel (sowie der Unterstützung von Alexandra Addicks und Andreas Rose) nahmen zum 5. Mal 77 Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen des Beruflichen Gymnasiums freiwillig am Känguru-Wettbewerb teil.

 

Der mathematische Multiple-Choice-Wettbewerb ist für rund 6 Mill. Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit, bei dem deutschlandweit über 850.000 Schülerinnen und Schüler aus etwa 10.900 Schulen angemeldet waren.Es geht bei diesem Wettbewerb um Spaß an der Mathematik sowie um das Fördern und Fordern. Gerade die vermeintlich schwächeren Schülerinnen und Schüler schneiden teilweise als Klassenbeste ab.

 

Die Idee für diesen Wettbewerb stammt aus Australien und wurde von zwei französischen Mathematiklehrern nach Frankreich geholt. Zu Ehren der australischen Erfinder wurde er "Kangourou des Mathématiques" (Känguru der Mathematik) genannt. Immer mehr europäische Länder wurden für eine Teilnahme gewonnen, und so wurde 1994 der internationale Verein "Kangourou sans frontieres" (Känguru ohne Grenzen) mit Sitz in Paris gegründet. Für Deutschland ist der Berliner Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ zuständig.

 

Jeder Teilnehmer erhält einen Preis. Außerdem gibt es ab einer bestimmten Punktzahl sogar zusätzliche Preise. Wenn wir die Ergebnisse aus Berlin erhalten, werden wir in einigen Wochen die Sieger unserer Schule küren können.

(Text: AdA)