Prävention des Alkoholmissbrauchs bei Jugendlichen im Rahmen der GSU-Tage

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Im Rahmen der GSU-Tage, die es zum Ziel haben, die Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für die unterschiedlichen Thematiken Gesundheit, Sicherheit (Arbeitssicherheit, Sicherheit im Straßenverkehr usw.) und Umwelt zu erreichen, hat der Jahrgang 12 des FG-Gesundheit/Pflege Projekte zum Themen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen angeboten.

Ziel der GSU-Tage ist es, für die aufgeführten Themenbereiche ein besonderes Bewusstsein auch über den Schulalltag hinaus zu schaffen. Neben allgemeinen, immer wiederkehrenden Inhalten/Themen wie Alkohol, Rauchen, Lärm am Arbeitsplatz, rückengerechtes Heben, Verkehrssicherheit, gibt es auch ein spezielles Thema, dass in der Regel von den Berufsgenossenschaften in dem jeweiligen Jahr bundesweit herausgestellt wird (2008 Lärm, 2009 Hautschutz, 2010 Drogen). Für die kommenden Jahre ist geplant, den Bereich Umweltschutz und den Bereich Gesundheit mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ mehr herauszustellen.

An drei aufeinander folgenden Tagen hat der Kurs Gesundheit/Pflege (erhöhte Anforderungen/Leistungskurs), in sechs verschiedenen Projekten auf die Problematik des Alkoholmissbrauchs bei Jugendlichen aufmerksam gemacht. Es wurden selbst gedrehte Filme gezeigt (Interview mit trockenen Alkoholikern, Film zur Einstiegsproblematik bei Jugendlichen). Ferner führten die Schüler und Schülerinnen primäre Prävention, über die Aufklärung zu den Langzeitfolgen des Alkohols an den Organen sowie einen Quiz zum Thema Alkohol, durch. Des Weiteren gab es einen Parkour mit so genannten Rauschbrillen sowie allgemeine Informationen zum Thema Alkohol im Straßenverkehr. Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich an einem Fahrsimulator zu versuchen, der das Fahren unter Alkoholeinfluss simulierte.

Um über genauere Ergebnisse des Verlaufs der Projekttage zu verfügen, hatten die Teilnehmer die Gelegenheit einen Fragebogen auszufüllen. Die Evaluationsgruppe des Projekts hat diese ausgewertet und für den Kurs in einer Powerpoint Präsentation zusammengefasst.

Fazit der dreitägigen Veranstaltung war eine große Zufriedenheit seitens des Kurses über die geleistete Arbeit. So konnten im Rahmen des Unterrichts des „Fachs Praxis“ neue Erfahrungen gesammelt werde (Teamarbeit, Projektarbeit, Präsentationen vor größeren Publikum etc.). Aber auch die Teilnehmer haben die Veranstaltungen sehr positiv bewertet. Nachzulesen sind die Ergebnisse in der veröffentlichten Powerpoint-Präsentation.

Der positive Verlauf des Projekts ist auch auf die gelungene Zusammenarbeit mit Herrn Elsner zurückzuführen, der für den Verein „Release ev.“ (Fachstelle für Sucht und Suchtprävention) tätig ist, und uns bei der Gestaltung der Projekttage tatkräftig unterstützte.

 

 

Prävention des Alkoholmissbrauchs

Evaluation GSU-Tage